Aktuelle Resultate

Freitag, 23. Oktober 2020
2. Liga - VBC Sursee (RVI-Cup) 3:2 
5. Liga - Sportunion Beckenried 1:3 (25:27, 22:25, 25:20, 22:25)

Samstag, 24. Oktober 2020
5. Liga - STV Buttisholz 2:3 (23:25, 27:25, 17:25, 25:23, 9:15)
4. Liga - SV Knutwil-St. Erhard 0:3 (18:25, 15:25, 12:25)

Sonntag, 25. Oktober 2020
3. Liga - RTZ Innerschweiz 3:2 (24:26, 25:20, 23:25, 25:21, 15:4)
NLB - VBC Kanti Baden Verschoben
Kids U15 Turnier / Dreifachhalle Sarnen ABGESAGT

Kalender

Die Saison 2020/21 wurde bis mindestens 23. November 2020 unterbrochen

Jetzt Volleya-Maske hier sichern!

3. Liga A - TSV Steinen

Trotz gutem Start keine Punkte mit nach Hause genommen

Wir verlieren gegen den TSV Steinen mit 3:1 schlussendlich klar. Überzeugt starteten wir in die Partie gegen die erste Mannschaft aus Steinen, welche sich bis dato erst zwei Mal geschlagen geben musste. Wir kannten die Spielerinnen bereits aus den Vorjahren und wussten, dass sie gross gewachsen sind. Entsprechend haben wir uns auch im Training darauf vorbereitet, was zu Beginn des Spiels Wirkung zeigte. Wir waren mutig, servierten gut, waren flink in der Verteidigung sowie Sutien und vor allem stark und präzise im Abschluss. So konnten wir mit unseren Angriffen immer wieder punkten. Auch der Block stand des Öfteren stabil am richtigen Ort. Den herausgespielten Vorsprung haben wir uns im ersten Satz nicht nehmen lassen und gewannen ihn verdient mit 25:18.

Dass sich Steinen nicht so leicht geschlagen geben wird, war uns bewusst und so versuchten wir den Druck aufrecht zu halten. Leider schlichen sich in unser Spiel vermehrt Eigenfehler ein, welche den Gegnerinnen Stück für Stück ihr Selbstvertrauen zurückgab. Wir waren stehts ein paar Punkte hinten, konnten aber rechtzeitig zum Satzende nochmals aufholen und zum 24:24 ausgleichen. Am Ende reichte es aber knapp nicht für uns und der 2. Satz ging mit 25:27 an Steinen. Somit war die Partie wieder ausgeglichen.

Die Sätze 3 und 4 sind schnell zusammengefasst. Unser Faden ist gerissen und wir vermochten nur noch vereinzelt überzeugende Spielzüge zu zeigen und mit unserem Kampfgeist und guten Angriffen zu punkten. Zu oft konnten die Spielerinnen aus Steinen Serviceserien hinlegen und uns die Bälle regelrecht um die Ohren hauen. Mit 11:25 und 10:25 gewannen sie die Sätze klar und verdient.

Für uns endet das Spiel enttäuschend und ohne Punkte. Denn noch haben wir Spielzüge gezeigt, die Spass gemacht haben und auf weitere Punkte hoffen lassen.

Bereits am Donnerstag, 19.12.19 haben wir zu Hause in der Dossenhalle die Gelegenheit dazu. Einen grossen Dank an die mitgereisten Fans für ihre Unterstützung. Anschliessend haben wir gemeinsam unser Weihnachtsessen genossen und das traditionelle Wichteln durfte natürlich auch nicht fehlen.


3. Liga A - TSV Steinen

Trotz gutem Start keine Punkte mit nach Hause genommen

Wir verlieren gegen den TSV Steinen mit 3:1 schlussendlich klar. Überzeugt starteten wir in die Partie gegen die erste Mannschaft aus Steinen, welche sich bis dato erst zwei Mal geschlagen geben musste. Wir kannten die Spielerinnen bereits aus den Vorjahren und wussten, dass sie gross gewachsen sind. Entsprechend haben wir uns auch im Training darauf vorbereitet, was zu Beginn des Spiels Wirkung zeigte. Wir waren mutig, servierten gut, waren flink in der Verteidigung sowie Sutien und vor allem stark und präzise im Abschluss. So konnten wir mit unseren Angriffen immer wieder punkten. Auch der Block stand des Öfteren stabil am richtigen Ort. Den herausgespielten Vorsprung haben wir uns im ersten Satz nicht nehmen lassen und gewannen ihn verdient mit 25:18.

Dass sich Steinen nicht so leicht geschlagen geben wird, war uns bewusst und so versuchten wir den Druck aufrecht zu halten. Leider schlichen sich in unser Spiel vermehrt Eigenfehler ein, welche den Gegnerinnen Stück für Stück ihr Selbstvertrauen zurückgab. Wir waren stehts ein paar Punkte hinten, konnten aber rechtzeitig zum Satzende nochmals aufholen und zum 24:24 ausgleichen. Am Ende reichte es aber knapp nicht für uns und der 2. Satz ging mit 25:27 an Steinen. Somit war die Partie wieder ausgeglichen.

Die Sätze 3 und 4 sind schnell zusammengefasst. Unser Faden ist gerissen und wir vermochten nur noch vereinzelt überzeugende Spielzüge zu zeigen und mit unserem Kampfgeist und guten Angriffen zu punkten. Zu oft konnten die Spielerinnen aus Steinen Serviceserien hinlegen und uns die Bälle regelrecht um die Ohren hauen. Mit 11:25 und 10:25 gewannen sie die Sätze klar und verdient.

Für uns endet das Spiel enttäuschend und ohne Punkte. Denn noch haben wir Spielzüge gezeigt, die Spass gemacht haben und auf weitere Punkte hoffen lassen.

Bereits am Donnerstag, 19.12.19 haben wir zu Hause in der Dossenhalle die Gelegenheit dazu. Einen grossen Dank an die mitgereisten Fans für ihre Unterstützung. Anschliessend haben wir gemeinsam unser Weihnachtsessen genossen und das traditionelle Wichteln durfte natürlich auch nicht fehlen.