Aktuelle Resultate

Freitag, 23. Oktober 2020
2. Liga - VBC Sursee (RVI-Cup) 3:2 
5. Liga - Sportunion Beckenried 1:3 (25:27, 22:25, 25:20, 22:25)

Samstag, 24. Oktober 2020
5. Liga - STV Buttisholz 2:3 (23:25, 27:25, 17:25, 25:23, 9:15)
4. Liga - SV Knutwil-St. Erhard 0:3 (18:25, 15:25, 12:25)

Sonntag, 25. Oktober 2020
3. Liga - RTZ Innerschweiz 3:2 (24:26, 25:20, 23:25, 25:21, 15:4)
NLB - VBC Kanti Baden Verschoben
Kids U15 Turnier / Dreifachhalle Sarnen ABGESAGT

Kalender

Die Saison 2020/21 wurde bis mindestens 23. November 2020 unterbrochen

Jetzt Volleya-Maske hier sichern!

3. Liga A - Volley Emmen-Nord

Wir reisten heute, am 16. Februar, mit 8 Spielerinnen nach Emmen, um dort unser zweitletztes Spiel der Saison zu bestreiten.

Wir starteten schwungvoll ins Spiel und konnten uns ein paar Punkte Vorsprung erarbeiten, jedoch zeigte sich schnell, dass es viel Konzentration und schnelle Füsse braucht, um am Ball zu bleiben. So hinkten wir den Rest des ersten Satz jeweils ein paar Punkte hinterher. Wir liessen uns beim gegnerischen Punktestand von 24 aber nicht beirren und konnten uns den Satz trotzdem noch mit 26:24 erkämpfen.

Auch der zweite Satz war eher durchzogen, jedoch schafften wir es, aufzudrehen und unser Spiel zu spielen und so holten wir uns den Satz mit 25:19.

Im dritten und vierten Satz wendete sich das Blatt. Wir machten zu viele Eigenfehler, waren einen Schritt zu langsam, zu wenig druckvoll am Service und konnten am Netz zu wenige Bälle direkt verwerten. Lange Spielzüge und die etwas «mehr mit Köpfen» gespielten Bälle der Gegnerinnen führten dazu, dass wir beide Sätze abgeben mussten.

Es ging also in den alles entscheidenden 5. Satz. Der lief jedoch alles andere als geplant: Wieder erspielten sich die Gegnerinnen zu Beginn einen Vorsprung, und dieser war mit 6 Punkten so gross, dass wir nicht mehr richtig zurück ins Spiel fanden. Wir kämpften zwar, aber es mangelte an verwertbaren Abnahmen und druckvollen Angriffen. So verloren wir den 5. Satz deutlich 5:15 und mussten mit einer 2:3 Niederlage nach Hause fahren.


3. Liga A - Volley Emmen-Nord

Wir reisten heute, am 16. Februar, mit 8 Spielerinnen nach Emmen, um dort unser zweitletztes Spiel der Saison zu bestreiten.

Wir starteten schwungvoll ins Spiel und konnten uns ein paar Punkte Vorsprung erarbeiten, jedoch zeigte sich schnell, dass es viel Konzentration und schnelle Füsse braucht, um am Ball zu bleiben. So hinkten wir den Rest des ersten Satz jeweils ein paar Punkte hinterher. Wir liessen uns beim gegnerischen Punktestand von 24 aber nicht beirren und konnten uns den Satz trotzdem noch mit 26:24 erkämpfen.

Auch der zweite Satz war eher durchzogen, jedoch schafften wir es, aufzudrehen und unser Spiel zu spielen und so holten wir uns den Satz mit 25:19.

Im dritten und vierten Satz wendete sich das Blatt. Wir machten zu viele Eigenfehler, waren einen Schritt zu langsam, zu wenig druckvoll am Service und konnten am Netz zu wenige Bälle direkt verwerten. Lange Spielzüge und die etwas «mehr mit Köpfen» gespielten Bälle der Gegnerinnen führten dazu, dass wir beide Sätze abgeben mussten.

Es ging also in den alles entscheidenden 5. Satz. Der lief jedoch alles andere als geplant: Wieder erspielten sich die Gegnerinnen zu Beginn einen Vorsprung, und dieser war mit 6 Punkten so gross, dass wir nicht mehr richtig zurück ins Spiel fanden. Wir kämpften zwar, aber es mangelte an verwertbaren Abnahmen und druckvollen Angriffen. So verloren wir den 5. Satz deutlich 5:15 und mussten mit einer 2:3 Niederlage nach Hause fahren.