Aktuelle Resultate

Mittwoch, 29. September 2021
5. Liga B - Volley Region Entlebuch 3:0 (25:6, 25:9, 25:9) (RVI-Cup)

Dienstag, 28. September 2021
WMS - Ballwil 3:0

Samstag, 25. September 2021
NLB - Volero Zürich 0:3 (22:25, 12:25, 10:25)

Kalender

Samstag, 2. Oktober 2021
18:00 Uhr NLB - VBC Kanti Baden / Vereinshalle Sarnen

Sonntag, 3. Oktober 2021
14:30 Uhr NLB - G&B Scuola Volley / Vereinshalle Sarnen

Jetzt Volleya-Maske hier sichern!

4. Liga B - VB Neuenkirch

VB Neuenkirch 3 - Raiffeisen Volleya Obwalden 6 (1:3)

Am 8. Februar 2020 traten wir in der schönen Halle von Neuenkirch zu unserem nächsten Auswärtsspiel an. Bereits beim Einschlagen wurde klar, dass Neuenkirch in der Vorrunde wohl nur mit einem Teil des Kaders angetreten war. Im ersten Satz lagen wir schon bald mit 5 zu 1 hinten. Wir brauchten einen Augenblick um ins Spiel zu finden. Schritt für Schritt konnten wir aufholen. Sehr gute Annahmen waren der Auslöser für ein breites Angriffsspiel. Die Gegnerinnen waren dadurch verunsichert und wir gewannen den ersten Satz mit 21 zu 25.

Im zweiten Satz wollten wir es besser machen. Aber auch da lagen wir bald mit 7 Punkten Rückstand hinten. Neuenkirch machte ein sehr gutes Verteidigungsspiel. Wir fokussierten uns auf unser Spiel und waren geduldig. Manchmal mussten wir vier oder gar fünf Mal angreifen, bis der Ball endlich auf der gegnerischen Feldseite zu Boden ging. Wir holten den Rückstand auf und gewannen den Satz wieder mit 21 zu 25.

Den dritten Satz wollten wir dann souverän nach Hause bringen. Es gelang uns das Zepter in die Hand zu nehmen, und in Führung zu gehen. Es sah ganz danach aus, dass wir in diesem Satz keinem Rückstand nachrennen müssen. Zum richtigen Zeitpunkt holte Neuenkirch aber auf zum 22 zu 22. Für uns war noch immer klar, dass wir diesen Satz gewinnen werden. Aber machmal kommt es anders, als man denkt. Ein starker Anschlag von Neuenkirch, ein Netzroller, der auf unserer Seite zu Boden ging und ein Ball der auf unserer Seitenlinie landete führten dazu, dass wir den dritten Satz mit 25 zu 22 abgeben mussten. Dieser Satzverlust hatte bei uns keine Spuren hinterlassen.

Im vierten Satz spielten wir wieder souverän und abwechslungsreich. Wir setzten die Gegnerinnen mit tollen Angriffen unter Druck und gewannen klar mit 19 zu 25.


4. Liga B - VB Neuenkirch

VB Neuenkirch 3 - Raiffeisen Volleya Obwalden 6 (1:3)

Am 8. Februar 2020 traten wir in der schönen Halle von Neuenkirch zu unserem nächsten Auswärtsspiel an. Bereits beim Einschlagen wurde klar, dass Neuenkirch in der Vorrunde wohl nur mit einem Teil des Kaders angetreten war. Im ersten Satz lagen wir schon bald mit 5 zu 1 hinten. Wir brauchten einen Augenblick um ins Spiel zu finden. Schritt für Schritt konnten wir aufholen. Sehr gute Annahmen waren der Auslöser für ein breites Angriffsspiel. Die Gegnerinnen waren dadurch verunsichert und wir gewannen den ersten Satz mit 21 zu 25.

Im zweiten Satz wollten wir es besser machen. Aber auch da lagen wir bald mit 7 Punkten Rückstand hinten. Neuenkirch machte ein sehr gutes Verteidigungsspiel. Wir fokussierten uns auf unser Spiel und waren geduldig. Manchmal mussten wir vier oder gar fünf Mal angreifen, bis der Ball endlich auf der gegnerischen Feldseite zu Boden ging. Wir holten den Rückstand auf und gewannen den Satz wieder mit 21 zu 25.

Den dritten Satz wollten wir dann souverän nach Hause bringen. Es gelang uns das Zepter in die Hand zu nehmen, und in Führung zu gehen. Es sah ganz danach aus, dass wir in diesem Satz keinem Rückstand nachrennen müssen. Zum richtigen Zeitpunkt holte Neuenkirch aber auf zum 22 zu 22. Für uns war noch immer klar, dass wir diesen Satz gewinnen werden. Aber machmal kommt es anders, als man denkt. Ein starker Anschlag von Neuenkirch, ein Netzroller, der auf unserer Seite zu Boden ging und ein Ball der auf unserer Seitenlinie landete führten dazu, dass wir den dritten Satz mit 25 zu 22 abgeben mussten. Dieser Satzverlust hatte bei uns keine Spuren hinterlassen.

Im vierten Satz spielten wir wieder souverän und abwechslungsreich. Wir setzten die Gegnerinnen mit tollen Angriffen unter Druck und gewannen klar mit 19 zu 25.