Aktuelle Resultate

Samstag, 25. September 2021
NLB - Volero Zürich 0:3 (22:25, 12:25, 10:25)

Kalender

Dienstag, 28. September 2021
20:30 Uhr WMS - Ballwil / Ballwil

Mittwoch, 29. September 2021
20:30 Uhr 5. Liga B - Volley Region Entlebuch / MZH Giswil (RVI-Cup)

Samstag, 2. Oktober 2021
18:00 Uhr NLB - VBC Kanti Baden / Vereinshalle Sarnen

Sonntag, 3. Oktober 2021
14:30 Uhr NLB - G&B Scuola Volley / Vereinshalle Sarnen

Jetzt Volleya-Maske hier sichern!

4. Liga - VBC Sursee 3:0

Heute haben wir den ersten Meisterschaftsmatch. Wir sind gespannt auf unsere Gegnerinnen, denn wir sind nicht mehr mit denselben Mannschaften in einer Gruppe wie letztes Jahr. Heute treffen wir auf die Damen aus Sursee.

Wir starten besser in den ersten Satz, als unsere Gegnerinnen und können uns schon bald einen guten Vorsprung erarbeiten. Diesen bauen wir kontinuierlich aus und gewinnen mit 25:14.

Im zweiten Satz kommen die Surseerinnen besser ins Spiel und bis zur Mitte des Satzes bleibt das Spiel recht ausgeglichen. Wir fokussieren uns also noch mehr auf unsere Qualitäten und können schliesslich auch den zweiten Satz mit 25:20 gewinnen.

Im dritten Satz lassen wir nichts mehr anbrennen. Unser Spiel ist stabil und konsequent. Wir machen nur sehr wenige Eigenfehler, stehen gut in der Verteidigung und greifen gut an. So können wir den Druck auf unsere Gegnerinnen immer aufrecht erhalten. Den dritten Satz gewinnen wir dann mit 25:11.


4. Liga - VBC Sursee 3:0

Heute haben wir den ersten Meisterschaftsmatch. Wir sind gespannt auf unsere Gegnerinnen, denn wir sind nicht mehr mit denselben Mannschaften in einer Gruppe wie letztes Jahr. Heute treffen wir auf die Damen aus Sursee.

Wir starten besser in den ersten Satz, als unsere Gegnerinnen und können uns schon bald einen guten Vorsprung erarbeiten. Diesen bauen wir kontinuierlich aus und gewinnen mit 25:14.

Im zweiten Satz kommen die Surseerinnen besser ins Spiel und bis zur Mitte des Satzes bleibt das Spiel recht ausgeglichen. Wir fokussieren uns also noch mehr auf unsere Qualitäten und können schliesslich auch den zweiten Satz mit 25:20 gewinnen.

Im dritten Satz lassen wir nichts mehr anbrennen. Unser Spiel ist stabil und konsequent. Wir machen nur sehr wenige Eigenfehler, stehen gut in der Verteidigung und greifen gut an. So können wir den Druck auf unsere Gegnerinnen immer aufrecht erhalten. Den dritten Satz gewinnen wir dann mit 25:11.