Annayka Legros verstärkt Volleyas NLB-Team

RAIFFEISEN Volleya Obwaldens NLB-Volleyballerinnen haben eine neue Mittelblockerin verpflichtet. Die US-Amerikanerin Annayka „Nyka“ Legros wird die Zentralschweizerinnen per sofort verstärken. Die 23-Jährige ist vergangenen Sonntag in der Schweiz gelandet und trainiert bereits mit dem Team.

Volleya reagiert mit Legros‘ Verpflichtung auf die Ausfälle zweier langjähriger Spielerinnen. Antonia Abegg (Schwangerschaft) beendete Anfang Oktober ihre NLB-Karriere und Andrina Küchler (Rücktritt) verliess das Team unmittelbar vor Saisonbeginn auf eigenen Wunsch. Legros soll helfen, den damit einhergehenden Verlust an Spielstärke, Erfahrung und Durchschlagskraft wettzumachen.

Mit Annayka Legros stösst eine Spielerin zu den Obwaldnerinnen, die nach einer erfolgreichen College-Karriere an der Coastal Carolina University bereits eine Saison lang Luft als Profi in der Schweizer Nationalliga B geschnuppert hat. Mit Genève Volley beendete sie die Saison 2017/18 unmittelbar vor Volleya auf dem zweiten Rang, der zum Aufstieg in die NLA berechtigte. Unter anderem durch ihre imposante Physis etablierte sie sich dabei als eine der erfolgreichsten Angreiferinnen der Liga.

Das sehr junge Kader wird mit Legros gezielt verstärkt, um den Platz in der Nationalliga B zu sichern und sich nach vorne orientieren zu können. Volleya möchte den eingeschlagenen Weg weiterverfolgen und im Kanton Obwalden leistungsorientierten Volleyball anbieten. Das Fanionteam soll auch in Zukunft auf hohem nationalen Niveau spielen und so dem eigenen Nachwuchs ambitionierte sportliche Perspektiven und ein attraktives Ziel bieten.

„Wir sind sehr glücklich darüber, mit Nyka eine starke Spielerin gefunden zu haben, die uns dabei helfen kann, unsere kurzfristigen sportlichen Ziele zu erreichen und auch viel dazu beitragen wird, dass das Team noch grössere Fortschritte macht – alle Spielerinnen werden nun in jedem Training noch mehr und auf eine neue Weise gefordert“, so Cheftrainer Nik Buser über seinen neuesten Schützling. Assistent André Küenzi ergänzt: „Wir erhoffen uns von Nyka auch eine Inspiration unserer Nachwuchsteams. Eine 1.95m grosse Volleyball-Profispielerin hautnah erleben zu dürfen, ist für viele der Mädchen ein Highlight.“


#volleya