Aktuelle Resultate

Freitag, 23. Oktober 2020
2. Liga - VBC Sursee (RVI-Cup) 3:2 
5. Liga - Sportunion Beckenried 1:3 (25:27, 22:25, 25:20, 22:25)

Samstag, 24. Oktober 2020
5. Liga - STV Buttisholz 2:3 (23:25, 27:25, 17:25, 25:23, 9:15)
4. Liga - SV Knutwil-St. Erhard 0:3 (18:25, 15:25, 12:25)

Sonntag, 25. Oktober 2020
3. Liga - RTZ Innerschweiz 3:2 (24:26, 25:20, 23:25, 25:21, 15:4)
NLB - VBC Kanti Baden Verschoben
Kids U15 Turnier / Dreifachhalle Sarnen ABGESAGT

Kalender

Die Saison 2020/21 wurde bis mindestens 23. November 2020 unterbrochen

Jetzt Volleya-Maske hier sichern!

News

  • Saison-Unterbruch

    Swiss Volley hat am 27. Oktober 2020 entschieden in allen Ligen, mit Ausnahme der NLA, die Saison bis mindestens 23. November 2020 zu unterbrechen. Es...

  • 4. Liga - SV Knutwil-St. Erhard 0:3

    Wir fahren nach St.Erhard zu unserem zweiten Match. Einige Spielerinnen fehlen und so sind wir nur sieben.

    Der erste Satz beginnt und wir merken...

  • 3. Liga - RTZ Zentralschweiz 3:2

    Junge Mädels haben auf uns gewartet in der Bahnhofhalle am Sonntag nach dem Mittag. Die Talente starteten mit einer gewissen Unsicherheit und machten...

  • 5. Liga - Sportunion Beckenried 1:3

    Die neue Saison hat heute auch für uns angefangen und wie jede Saison starten wir retour auf dem Startfeld. Mit Filipe als neuer Trainer, René Büchler...

  • 2. Liga - VBC Sursee 1:3

    Auf Augenhöhe mit dem VBC Sursee

    Mit unserem neuen Trainer, Filipe Carrasco, und vielen neuen Gesichtern in der Aufstellung sind auch wir in die noch...

  • NLB - VBC Aadorf 0:3

    Mit Videoanalysen und einem Gameplan haben wir uns auf die Aadorferinnen vorbereitet. Es war unser erstes Heimspiel. Wir waren erfreut, dass trotz den...

Matchbericht 3. Liga A - TSV Steinen (0:3)

Gegen das vor uns klassierte Team vom TSV Steinen starten wir motiviert ins Spiel.

Der erste Satz ist hart umkämpft bis zu einem Spielstand von 19:19 muss jeder Punkt hart erkämpft werden und es ist ein hin und her zwischen den Teams. Danach können wir nicht mehr mithalten und verlieren den ersten Satz mit 19:25.

In den 2. Satz starten wir mit dem Satzverlust im Hinterkopf und verlieren darum auch schnell die ersten Punkte. Nach dem Timeout beim Spielstand von 4:9 fangen wir uns und kämpfen uns zurück bis in den Vorsprung von 20:17. Diesen können wir trotzdem nicht halten und verlieren diesen Satz mit 21:25.

Im 3. Satz legen wir einen besseren Start hin, aber die Steinerinnen spielen mit mehr Konsequenz als wir und leider müssen wir auch diesen Satz mit 19:25 abgeben.

Gegen ein solches Team reicht es nicht, «schön» zu spielen. Wir müssen unsere Eigenfehler verringern und die Punkte vermehrt suchen – vor allem direkte Servicepunkte müssen wieder vermehrt her. Für uns war es ein gutes Spiel – leider mit einem besseren Gegner. Es hat trotzdem grossen Spass gemacht und wir hoffen, das wir eine solche Leistung weiterhin zeigen können.