Matchbericht 3. Liga A - TSV Steinen

Am Mittwochabend reisten wir – das erste Mal in dieser Saison – mit ganzen neun Spielerinnen nach Steinen, wo wir die Aufgabe hatten, den ersten Tabellenrang zu verteidigen. Starke Spielzüge und ein unbändiger Kampfwille auf beiden Seiten prägten den ersten Satz. Dass beide Mannschaften ausgeglichene Leistungen erbrachten, zeigte sich mit dem 23:23 auf der Punktetafel. Bis zum Ende blieb es spannend, doch zwei unerzwungene Fehler am Schluss kosteten uns diesen wichtigen ersten Satz.

Im zweiten Satz hatten wir nicht viel zu melden. Steinen schlug uns die Bälle regelrecht um die Ohren, hielt uns konstant mit 7, 8, 9 Punkten auf Abstand und war, wie es unser Coach Olivia schön zusammenfasste, «voll im Flow». Auch das zweite Timeout bei einem Punktestand von 9:17 konnte unser Selbstvertrauen auf dem Feld nicht zurückzaubern. So gewann die Gegnermannschaft verdient mit 25:16.

Auch im dritten Satz mussten wir zu Beginn einige Punkte abgeben, kämpften uns dann aber auf 7:7 zurück. Von diesem Moment an war das Spiel punktemässig ein Ping Pong: Der Gegner erzielte einen Punkt, wir holten diesen wieder zurück. Trotz relativ ausgeglichenem Punktestand hinkten wir gefühlsmässig immer hinterher. So schaffte es Steinen am Schluss nochmals richtig aufzudrehen und den dritten und letzten Satz mit 25:21 für sich zu entscheiden.

Wir reisten zwar ohne, die Gegner aber mit verdienten 3 Punkten nach Hause. TSV Steinen 3 : Raiffeisen Volleya Obwalden 0


#volleya