Aktuelle Resultate

Donnerstag, 5. März 2020
WMS - Escholzmatt 3:0

Samstag, 7. März 2020
3. Liga B -Volley Emmen-Nord 0:3 (14:25, 16:25, 20:25)
2. Liga - FC Luzern 0:3 (21:25, 16:25, 24:26)

Sonntag, 8. März 2020
4. Liga B - VBC Ebikon 3:0 (25:14, 25:17, 25:15)
NLB - Edelline Köniz 2:3 (25:18, 25:20,17:25, 18:25, 6:15)

Kalender

Der Spielbetrieb in allen Ligen ist per sofort eingestellt

News

  • Spielbetrieb ab sofort eingestellt

    Der Spielbetrieb aller Volleyball-Ligen wird per sofort eingestellt. 

    Weitere Infos auf https://www.volleyball.ch/

  • 4. Liga B - VTV Kriens

    Raiffeisen Volleya Obwalden 6 - VTV Kriens 1

    Am Mittwochabend erwarteten wir das erstplatzierte Team in der Dossenhalle in Kerns. Die Anspannung...

  • NLB - Edelline Köniz

    Volleya unterliegt Köniz knapp in einem Duell auf hohem Niveau

    In der drittletzten Runde der Playoffs traf die Volleya auf Edelline Köniz. Nach ...

  • 4. Liga B - VBC Ebikon

    VBC Ebikon 3 - Raiffeisen Volleya Obwalden 6

    Nach der Fasnachtspause machten wir uns heute auf den Weg nach Ebikon zum nächsten Auswärtsspiel....

  • NLB - VBC Münchenbuchsee

    Volleya holt sich einen Punkt gegen den Playoff-Leader

    Die Niederlage der Hinrunde gegen den VBC Münchenbuchsee haben die NLB-Damen der Volleya ...

  • NLB - VBC Visp

    Bittere Niederlage für Volleya

    Vergangenes Wochenende spielte die Volleya das letzte Spiel der Playoff-Hinrunde gegen den VBC Visp. Um 17.00 Uhr...

Matchbericht 3. Liga A - VBC Steinhausen (3:0)

Bereits für das letzte Mal diese Saison, reisten wir zusammen an ein Auswärtspiel nach Steinhausen.

Wir starteten mit Freude am Spiel in den esten Satz. Von Anfang an enstand ein ausgeglichenes Spiel. Es gelingte uns nicht von Anfang an das Zepter in der Hand zu halten. In der zweiten Hälfte konnten wir etwas auftrumpfen mit guten Angriffsmöglichkeiten und den Satz für uns zu entscheiden.

Im Zweiten Satz gelang es uns von Anfang an Druck aufzubauen im Service sowie beim Angriff. Wir konnten punkten und von den Eigenfehlern vom Gegner profitieren. Der Satz ging an uns mit 25:13.

Im Dritten Satz wussten wir, dass wir nicht nachgeben dürfen, da der Gegner sich schnell aufbaut. Wir versuchten einen optimalen Spielaufbau zu erlangen , um Druckvoll zu bleiben. Der Gegner taute auf und hatte dominate Angreifferinnen, welche zum Blockspiel aufforderten. Lange Ballwechsel und spannende Verteidungsspiele waren die Folge. Mit Routine und Spass am Spiel konnten wir den letzten Satz in dieser Saison für uns entscheiden mit 25:18.

Nun bleibt es spannend. Vielleicht gibt es ja zum Schluss noch eine Änderung in der Tabelle :)