NLB - VBC Aadorf (1:3)

Enttäuschung für Volleya nach einem umkämpften Spiel

Raiffeisen Volleya Obwalden verliert im ersten Spiel der Rückrunde gegen VBC Aadorf mit 3:1. Beim ersten Aufeinandertreffen in der Vorrunde ging die Partie klar an die Aadorferinnen. Trotz dem Satzverhältnis von 3:1 war das Spiel vom letzten Samstag sehr umstritten und emotional.
Wie im Hinspiel startete Aadorf mit einem selbstbewussten Auftritt in eine 4:0-Führung. Nicht sonderlich beeindruckt holte Volleya diesen bereits beim 6:6 wieder auf. Beide Teams kämpften um die Punkte. Erst am Satzende gelang Aadorf einen weiteren Punktevorsprung, welchen ihnen zum ersten Satzgewinn (25:23) verhalf. Im zweiten Satz machte sich Volleya’s Entwicklung seit der letzten Begegnung bemerkbar. Gute Abstimmung zwischen den Volleyaspielerinnen ermöglichte es dem Heimteam zu punkten. Ein umkämpftes und ausgeglichenes Spiel gleicht den Punktestand immer wieder aus. Von einem 9:9 über ein 15:15 bot sich Volleya die Chance zum Satzgewinn beim 24:23. Mit grossem Fight und vielen Emotionen verwerteten die Obwaldnerinnen die Chance und gewannen den zweiten Satz mit 25:23. Mit diesem Schwung liess Volleya den Aadorferinnen keine Verschnaufpause. Nach einem Vorsprung von 12:5 im dritten Satz zwang Volleya den Gast zu einer Aufholjagd. Volleya punktete aber konstant weiter zu einer 22:16-Führung. Doch mit der erfahrenen Kapitänin Rahel Oswald am Service und zaghaften Aktionen von den Obwaldnerinnen gelang es Aadorf den unverhofften Ausgleich zum 22:22 und die anschliessende Satzwende 26:24. Enttäuscht über den dritten Satz blieb Volleya im vierten Satz in Rückstand. Nach einem Timeout von Aadorf bei 17:15 konnte Volleya nicht mehr an die Qualitäten der vorgehenden Sätze anknüpfen und musste sich mit einer 1:3-Niederlage geschlagen geben.
Trotz dem enttäuschenden dritten Satz machte sich eine positive Entwicklung im Vergleich zum Saisonauftaktspiel im Oktober bemerkbar. Fortschritte in diversen Bereichen ermöglichte Volleya ein emotionales und umkämpftes Spiel gegen den Tabellenzweiten. Als nächstes trifft Volleya auswärts auf VBC Toggenburg, welche trotz dem vierten Platz mit 13 Punkten dem Tabellenanführer dicht auf den Fersen ist.

Telegramm:
01.12.2018 Raiffeisen Volleya Obwalden - VBC Aadorf
1:3 – Sätze 23:25, 25:23, 24:26, 18:25

Nächstes Spiel:
Raiffeisen Volleya Obwalden – VBC Toggenburg
Sonntag 09.12.2018, 17:00 Uhr, Rietstein, Ebnaterstrasse 40, 9630 Wattwil


#volleya