Raiffeisen Volleya Obwalden – Dynamo SeeWy (3:1)

Zäher Fight gegen Schlusslicht Dynamo SeeWy

Erfahrungsgemäss können Spiele gegen Tabellenletzte schwieriger sein, als man sich das im Vorfeld ausmalt. Das Team von Dynamo SeeWy aus dem südlichen Teil des Kantons Aargau war top motiviert und gut vorbereitet. Während der ganzen Dauer des ersten Satzes gelang es der Volleya nicht, sich abzusetzen. Das Gast-Team nutzte die Chance und gewann den ersten Satz mit 23:25. Die Volleya-Damen mussten erkennen, dass sie einen Zacken zulegen mussten. Im zweiten Satz ergriffen sie die Initiative und brachten diesen sicher nach Hause. Dynamo SeeWy bemühte sich auch im dritten Satz der Volleya die Stirn zu bieten, aber eine längere Serie von starken Services verhinderte einen vernünftigen Spielaufbau ihrerseits. Der dritte Satz ging an die Obwaldnerinnen. Das Heimteam versuchte im vierten Satz SeeWy in die Defensive zu drängen, was aber nur mässig gelang. Bei 19:20 für die Volleya war der Ausgang zwar noch ungewiss, aber die zahlreichen Volleya-Fans glaubten an ihre Mannschaft. Am Ende wurde es dann doch noch eine ganz enge Kiste, aber die Obwaldnerinnen setzten sich durch. Am nächsten Wochenende stehen der Volleya gegen SAG Gordola und VBC Allschwil gleich zwei Spiele bevor.

Telegramm
28.01.2017
Raiffeisen Volleya Obwalden – Dynamo SeeWy: 3:1 – Sätze 23:25, 25:17, 25:18, 25:22
Mehrzweckhalle Flüematte, 6073 Flüeli Ranft

Nächste Spiele
SAG Gordola – Raiffeisen Volleya Obwalden
Samstag 04.02.2017, 15:00 Uhr, Scuole Comunali, Via Terriciuole 165, 6516 Cugnasco, Gerra Piano
Raiffeisen Volleya Obwalden – VBC Allschwil
Samstag 05.02.2017, 17:00 Uhr, Vereinshalle Sarnen, Rütistrasse, 6060 Sarnen


#volleya