Raiffeisen Volleya Obwalden – Haus Wolf Giubiasco Volley (3:1)

Volleya Obwalden auf gutem Weg

Mit Giubiasco Volleya war am Samstag ein sehr erfolgreiches Team der Hinrunde in Sarnen zu Gast. Die Tessinerinnen besiegten drei von vier Teams an der Tabellenspitze und auch dem Leader Volley Luzern konnten sie zwei Sätze abnehmen. Die Frauen von Volleya Obwalden (NLB) erstarrte aber nicht in Ehrfurcht. Der Einstieg ins Spiel gelang dem Heimteam perfekt. Mit präzisem Service und variantem Angriff drängte sie Giubiasco in die Defensive und gewannen den ersten Satz souverän mit 25:13. Der zweite Satz verlief weitgehend ausgeglichen, mit zunehmendem Vorteil für das Gastteam. Ein Timeout der Obwaldnerinnen kurz vor Schluss konnte die Situation nicht wesentlich verbessern. Der zweite Satz ging an die Tessinerinnen. Als ob sie wachgerüttelt worden wären, agierten die Volleya-Frauen im dritten Satz. Sehr konzentriert und mit hoher Präzision liessen sie den Tessinerinnen nicht den Hauch einer Chance. Volleya-Aussenangreiferin Esther Rohrer servierte die Hälfte des Satzes, was das Unvermögen des Gastteams eindrücklich dokumentiert. Giubiasco ging mit 25:5 sang- und klanglos unter. Der nächste Satz war dann auch zugleich der letzte. Giubiasco gelang es nur noch mit vereinzelten Angriffen Akzente zu setzen, mehr aber nicht. Sinnbildlich ist die letzte Szene des Abends, als die Tessinerinnen zwei knallharte Angriffe von Michelle Iten parierten und sich dem dritten Angriff entmutigt ergeben mussten. Mit den errungenen drei Punkten hat sich Volleya Obwalden auf der Rangliste weiter verbessert. Eine weitere Hürde auf dem Weg nach oben stellt sich den Obwaldnerinnen am nächsten Sonntag mit dem Team von Volley Toggenburg entgegen.

Telegramm
25.11.2017
Raiffeisen Volleya Obwalden – Haus Wolf Giubiasco Volley: 3:1 – Sätze 25:13, 21:25, 25:5, 25:18
70 Zuschauer Vereinshalle Sarnen, Rütistrasse, 6060 Sarnen

Nächstes Spiel
Volley Toggenburg I – Raiffeisen Volleya Obwalden
Sonntag 03.12.2017, 16:30 Uhr, Rietstein, Ebnaterstrasse 40, 9630 Wattwil


#volleya