Raiffeisen Volleya Obwalden : VB Neuenkirch 1 (3:0)

Neuenkirch chancenlos gegen Volleya

Wie die Wochenenden vorher, schaffte es Volleya Obwalden auch dieses Mal ungeschlagen zu bleiben. Die Obwaldnerinnen dominierten im Spiel gegen Neuenkirch das Geschehen von Anfang an. Das Gast Team konnte nicht entsprechend reagieren, sondern belastete die Bilanz mit mehreren Eigenfehlern noch zusätzlich. Mit 25:17 ging der erste Satz klar an die Obwaldnerinnen und auch im zweiten Satz war Neuenkirch keine Bedrohung für die Gastgeber. Bei einem Spielstand von 10:20 entschloss sich Volleya-Trainer Nik Buser gleich vier Spielerinnen aufs Mal auszuwechseln und dadurch weiteren Spielerinnen die Chance auf Spielpraxis zu ermöglichen. Der Wechsel verlief nahezu reibungslos und somit ging auch der zweite Satz klar an die Volleya. Die Obwaldnerinnen liessen Neuenkirch auch im dritten und zugleich letzten Satz keine Chance. Trainer Buser war mit seinen Damen entsprechend zufrieden: «Es ist toll, dass sich das Team laufend steigern konnte. Und, da hat es noch Luft nach oben.» In der Rangliste konnte Volleya seine Führung behalten, dicht gefolgt von Riehen und Schönenwerd.

Telegramm
06.11.2016
Raiffeisen Volleya Obwalden : VB Neuenkirch 1: 3:0 – Sätze 25:17, 25:16, 25:15
Zuschauer: 80
Vereinshalle Sarnen, 6060 Sarnen

Nächstes Spiel
Dynamo SeeWy - Volleya Obwalden
Samstag 12.11.2016, 18:00 Uhr, Sporthalle 1, 5707 Seengen


#volleya