Volley Schönenwerd - Raiffeisen Volleya Obwalden (0:3)

Volleya weiterhin ungeschlagen

Die Meisterschaft verlief für die Damen von Volleya Obwalden bisher ausgezeichnet. Sie verliessen das Spielfeld jeweils als Siegerinnen. Das Auswärtsspiel gegen das zweitplatzierte Volley Schönenwerd war damit ein erster Prüfstein. Die Obwaldnerinnen legten gleich zu Beginn eine lange Serie hin und setzten Schönenwerd unter Druck. Das Heimteam bemühte sich nach Kräften, aber die Anstrengungen reichten nicht aus. Die Volleya-Damen gewannen den ersten Satz souverän. Das Heimteam, angefeuert von den eigenen Zuschauern, legte im zweiten Satz noch einen Zacken zu. Lange, spannende Ballwechsel und die wechselnde Führung liessen den Ausgang bis zum Schluss offen. Am Ende waren es aber wiederum die Obwaldnerinnen, welche ruhig und konzentriert die entscheidenden Punkte machte und damit auch den zweiten Satz gewannen. Schönenwerd war dadurch bereits im dritten Satz mit dem Rücken zur Wand. Die Volleya liess nicht locker und gewann auch den dritten Satz klar. In der Meisterschaft hat nur KTV Riehen mit einem Punkt weniger auf dem Konto einen vergleichbaren Start hingelegt und liegt durch auf dem zweiten Tabellenrang.

Telegramm
05.11.2016
Volley Schönenwerd : Volleya Obwalden: 0:3 – Sätze 19:25, 23:25, 19:25
Turnhalle Feld, 5012 Schönenwerd

Nächstes Spiel
Raiffeisen Volleya Obwalden - VB Neuenkirch 1
Sonntag 6.11.2016, 18:00 Uhr, Vereinshalle, Sarnen

Foto: Beat Andermatt


#volleya