Aktuelle Resultate

Freitag, 23. Oktober 2020
2. Liga - VBC Sursee (RVI-Cup) 3:2 
5. Liga - Sportunion Beckenried 1:3 (25:27, 22:25, 25:20, 22:25)

Samstag, 24. Oktober 2020
5. Liga - STV Buttisholz 2:3 (23:25, 27:25, 17:25, 25:23, 9:15)
4. Liga - SV Knutwil-St. Erhard 0:3 (18:25, 15:25, 12:25)

Sonntag, 25. Oktober 2020
3. Liga - RTZ Innerschweiz 3:2 (24:26, 25:20, 23:25, 25:21, 15:4)
NLB - VBC Kanti Baden Verschoben
Kids U15 Turnier / Dreifachhalle Sarnen ABGESAGT

Kalender

Die Saison 2020/21 wurde bis mindestens 23. November 2020 unterbrochen

Jetzt Volleya-Maske hier sichern!

News

  • Saison-Unterbruch

    Swiss Volley hat am 27. Oktober 2020 entschieden in allen Ligen, mit Ausnahme der NLA, die Saison bis mindestens 23. November 2020 zu unterbrechen. Es...

  • 4. Liga - SV Knutwil-St. Erhard 0:3

    Wir fahren nach St.Erhard zu unserem zweiten Match. Einige Spielerinnen fehlen und so sind wir nur sieben.

    Der erste Satz beginnt und wir merken...

  • 3. Liga - RTZ Zentralschweiz 3:2

    Junge Mädels haben auf uns gewartet in der Bahnhofhalle am Sonntag nach dem Mittag. Die Talente starteten mit einer gewissen Unsicherheit und machten...

  • 5. Liga - Sportunion Beckenried 1:3

    Die neue Saison hat heute auch für uns angefangen und wie jede Saison starten wir retour auf dem Startfeld. Mit Filipe als neuer Trainer, René Büchler...

  • 2. Liga - VBC Sursee 1:3

    Auf Augenhöhe mit dem VBC Sursee

    Mit unserem neuen Trainer, Filipe Carrasco, und vielen neuen Gesichtern in der Aufstellung sind auch wir in die noch...

  • NLB - VBC Aadorf 0:3

    Mit Videoanalysen und einem Gameplan haben wir uns auf die Aadorferinnen vorbereitet. Es war unser erstes Heimspiel. Wir waren erfreut, dass trotz den...

Volley Toggenburg I – Raiffeisen Volleya Obwalden (2:3)

Volleya besiegt Volley Toggenburg

Einzig nach der Rangliste zu urteilen, hatte es Volleya Obwalden am Sonntag mit dem zweitplatzierten Volley Toggenburg mit einem Schwergewicht der Liga zu tun. Im Hinspiel waren die Obwaldnerinnen klar unterlegen. Die Volleya-Frauen, mit Nervenstärke und einer Portion Frechheit gesegnet, liess das kalt. Im ersten Satz machten sie gleich von Beginn mit einem starken Service ordentlich Druck. Toggenburg konterte, aber es war offensichtlich, dass es mit der Überlegenheit aus dem Hinspiel vorbei war. Die Obwaldnerinnen setzten sich mit 21:24 ab, der Satz-Sieg war zum Greifen nah, aber Toggenburg drehte das Spiel im letzten Augenblick und entschied den ersten Satz zu seinen Gunsten. Das war ärgerlich, aber war damit auch die Kampfkraft der Volleya gebrochen? Volleya Obwalden gab im zweiten Satz eine klare Antwort. Das Heimteam wurde arg in die Defensive gedrängt und musste sich mit 15:25 geschlagen geben. 1:1 Ausgleich. Im dritten Satz lagen beide Teams wieder ganz nahe beieinander, wobei Toggenburg am Schluss das glücklichere Händchen hatte. Generell hatte die Volleya bisher eine tolle Vorstellung geboten, aber zwei kleine Schwächen hatten Toggenburg genügt um sie mit einer 2:1-Führung in Bedrängnis zu bringen. Das Gastteam liess sich aber nicht verunsichern, sondern schaffte mit einem ordentlichen Vorsprung gleich Tatsachen, welchen Toggenburg nichts entgegenzusetzen hatte. Mit einem 12:25-Sieg erkämpfte sich die Volleya den vierten Satz zum 2:2 Ausgleich. Der fünfte Satz war hart umkämpft und beim Seitenwechsel war der Spielstand noch ausgeglichen. Die Zuschauer in der Sporthalle Rietstein in Wattwil feuerten Toggenburg frenetisch an, aber die Obwaldnerinnen liessen sich nicht beirren und gewannen souverän den entscheidenden fünften Satz. Der Sieg kam gerade zur rechten Zeit und dürfte eine grosse Motivation für das Spiel vom kommenden Samstag gegen den VBC Steinhausen sein.

Telegramm
03.12.2017
Volley Toggenburg I – Raiffeisen Volleya Obwalden: 2:3 – Sätze 26:24, 15:25, 25:23, 12:25, 10:15
90 Zuschauer
Rietstein, Ebnaterstrasse 40, 9630 Wattwil

Nächstes Spiel
Raiffeisen Volleya Obwalden – VBC Steinhausen
Samstag 09.12.2017, 18:00 Uhr, Vereinshalle Sarnen, Rütistrasse, 6060 Sarnen